Kampagne "Deutschland erkennt Sepsis"

17.02.2021 | News
Frau mit Fieberthermometer in der Hand

Mehr als dreihunderttausend Menschen erkranken jährlich allein in Deutschland an einer Sepsis (auch Blutvergiftung genannt). Mindestens 15.000 bis 20.000 Todesfälle an Sepsis können in Deutschland vermieden werden, wenn die Krankheit früher erkannt worden wäre.

Die Kampagne „Deutschland erkennt Sepsis“ wurde vom Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. gemeinsam mit der Sepsis-Stiftung, dem Sepsisdialog der Universitätsmedizin Greifswald und der Deutschen Sepsis-Hilfe ins Leben gerufen. Ziel ist es, das Wissen über Sepsis und ihre Symptome in der Bevölkerung und bei medizinischem Personal zu verbessern.

Antworten auf die Fragen, was genau eine Sepsis ist, wie Sie erkennen, ob Sie eine Sepsis haben und wie sie behandelt wird, finden Sie auf der offiziellen Seite der Sepsis-Stiftung.

Weitere Informationen und konkrete Handlungsempfehlungen für Patient_innen und medizinisches Personal stehen hier zur Verfügung: www.deutschlanderkennt-sepsis.de