HEK-Service: Betriebliche Gesundheitsförderung

Betriebliche Gesundheitsförderung

Welche Begriffe fallen Ihnen ein, wenn Sie das Wort „Arbeitsplatz“ hören? Erreichbarkeit, Karriere, Schreibtisch, Krankheit, Stress, Computer, Ärger? Gesundheitsförderung sollte bald dazu gehören und einen primären Part einnehmen. Vieles spricht für eine enge Vernetzung der Themen Arbeit und Gesundheit.

Die betriebliche Gesundheitsförderung ist eine Unternehmensstrategie, die darauf abzielt, Gesundheitspotenziale zu stärken, Erkrankungen vorzubeugen und das Wohlbefinden am Arbeitsplatz zu verbessern. Die Gesundheitsförderung im Unternehmen bedeutet, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Möglichkeit zu geben, ihre eigene Gesundheit zu erhalten und zu fördern.

Das Engagement in der betrieblichen Gesundheitsförderung orientiert sich am Prinzip der Hilfe zur Selbsthilfe und beinhaltet spezielle Maßnahmen wie 

  • Stressbewältigungsprogramme
  • Ernährungsprogramme
  • Bewegungsangebote
  • Konfliktbewältigung
  • Zeit und Selbstmanagement
  • Belastungssituationscoaching


Alle gesundheitlichen Fördermaßnahmen verfolgen das Ziel der gesundheitlichen Nachhaltigkeit für den Arbeitnehmer und bauen auf folgenden Funktionszyklus auf:

1.      Analyse

2.      Maßnahmenplanung

3.      Durchführung

4.      Evaluation

Die Gesundheitsförderung bietet viele Vorteile für Arbeitgeber und Arbeitnehmer:

 

ArbeitgeberArbeitnehmer
Sicherung der Leistungsfähigkeit aller MitarbeiterVerbesserung des Gesundheitszustandes und Senkung gesundheitlicher Risiken
Erhöhung der Motivation durch Stärkung der Identifikation mit dem Unternehmen

Erhöhung der Arbeitszufriedenheit und Verbesserung des Betriebsklimas

Reduktion krankheitsbedingter FehltageVerringerung von Belastungen
Steigerung der Produktivität und WettbewerbsfähigkeitVerbesserung der Lebensqualität
Geringe MitarbeiterfluktuationMitgestaltung des Arbeitsplatzes und des Arbeitsablaufs
Imageaufwertung des UnternehmensErhaltung/Zunahme der eigenen Leistungsfähigkeit

Durch ein vielseitiges Portfolio an Instrumenten und Methoden bestehend aus Analysen, Beratung, Coaching, Prozessbegleitung, Seminaren, Workshops und Trainings bietet sich eine optimale Ausgestaltung der betrieblichen Gesundheitsförderung.


Wir beraten Sie in Zusammenarbeit mit einem professionellen Gesundheitsdienstleister gerne ausführlich über Unterstützungsmöglichkeiten.

Kontaktieren Sie uns unter bgf.kontakt@hek.de und starten mit uns in ein gesundheitlich bewusstes Unternehmen.

Weitere Informationen erhalten Sie auch in unserer Broschüre.

BGF-Koordinierungsstelle

Die BGF-Koordinierungsstellen vereinfachen Unternehmen den Einstieg in die Betriebliche Gesundheitsförderung und bieten unabhängig von der Branche und Beschäftigungszahl eine professionelle Anlaufstelle für diese Thematik.  

Die BGF-Koordinierungsstellen sind eine gemeinsame Initiative der gesetzlichen Krankenkassen (GKV) zur Betrieblichen Gesundheitsförderung.

Kernziel ist die Schaffung eines einfachen Zugangs für Unternehmen zu BGF-Maßnahmen. Ermöglicht wird es durch die Unterstützung von Experten. Die regionalen BGF-Koordinierungsstellen bieten Informationen über den BGF-Prozess, den Nutzen für Unternehmen und vermitteln Ansprechpartner, die die Betriebe dabei unterstützen, die nächsten Schritte für ein BGF-Vorhaben einzuleiten.

Der Zugang erfolgt über ein neutrales, unabhängiges Onlineportal:

www.bgf-koordinierungsstelle.de

Unternehmen finden durch die Eingabe ihrer Postleitzahl regionale Ansprechpartner und Informationen.