kryokonservierung-hek-gr

Kryokonservierung

von Eizellen und Spermien bei Krebstherapien anwendbar / Erhalt der Fruchtbarkeit

Wir unterstützen unsere Versicherten durch Übernahme der Kosten einer Kryokonservierung, vor der Durchführung einer potenziell keimzellenschädigenden Therapie.

Hierzu zählt zum Beispiel eine Krebstherapie. Sie kann zum Verlust der Fruchtbarkeit führen. Um sich später dennoch einen Kinderwunsch zu erfüllen, können Spermien und Eizellen vor Beginn der Behandlung eingefroren werden, sodass sie später nach einer Genesung im Rahmen einer künstlichen Befruchtung verwendet werden können.

Anspruch

Die sogenannte Kryokonservierung steht allen gesetzlich Versicherten vor einer potenziell keimzellschädigenden Therapie zu.

Hinweis: Wurde mit der Kryokonservierung bereits begonnen, können wir nur für die Kosten aufkommen, die seit dem 01.07.2021 entstanden sind.

Altersgrenzen

Frauen haben bis zum vollendeten 40. Lebensjahr Anspruch auf die Kostenübernahme
Männer bis zum vollendeten 50. Lebensjahr.