besser-leben-programm-hek-gr

Besser leben-Programme (DMP)

Mit den Besser leben-Programmen, die auch Disease-Management-Programme -DMP- genannt werden, bieten wir chronisch erkrankten Menschen eine optimale ärztliche Behandlung.

Wir möchten Ihnen helfen, Ihren Alltag mit der Erkrankung besser zu bewältigen, Folgeschäden langfristig zu verhindern beziehungsweise zu mindern und Ihre Lebensqualität zu verbessern. Ihre Teilnahme ist freiwillig und für Sie ohne zusätzliche Kosten.

Nutzen Sie unser Angebot mit all seinen Vorteilen!

HEK-Leistungen

Die HEK bietet bundesweit Besser leben-Programme für folgende Krankheitsbilder:

  • Diabetes mellitus Typ-1 und Typ-2
  • Brustkrebs
  • Koronare Herzkrankheit
  • Asthma bronchiale und Chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD)

Sind Sie in ein Besser leben-Programm eingeschrieben, erhalten Sie alle Leistungen, wie gewohnt, über Ihre Gesundheitskarte.

Was ist ein Besser leben-Programm (DMP)?

Es handelt sich um ein strukturiertes Behandlungsprogramm. Der von Ihnen gewählte Arzt koordiniert Ihre Behandlung. Er überprüft anhand festgelegter Kriterien, ob und welche Spezialisten oder Einrichtungen hinzugezogen werden sollen und veranlasst eine erforderliche Mit- oder Weiterbehandlung. Doppeluntersuchungen sollen hierdurch vermieden werden.

Was macht das Besser leben-Programm (DMP) zu einer besonderen Versorgungsform?

Es sorgen alle Beteiligten dafür, dass Sie eine auf Ihre Situation abgestimmte Behandlung erhalten, die auf aktuellen gesicherten wissenschaftlichen Erkenntnissen beruht. Dieses Behandlungsprogramm unterliegt hohen Qualitätsanforderungen und wird regelmäßig auf Aktualität überprüft. Es werden nur solche Maßnahmen sowie Verfahren empfohlen, deren positiver Effekt und Sicherheit erwiesen sind.

Welche Vorteile habe ich bei einer Teilnahme?

Ihre individuelle Betreuung bildet den Schwerpunkt dieses Behandlungsprogramms. Sie werden intensiv beraten und ausführlich informiert. Ihr Arzt klärt Sie über Nutzen und Risiken der jeweiligen Therapie auf und stimmt mit Ihnen den weiteren Behandlungsverlauf ab. Gemeinsam mit Ihrem Arzt legen Sie die Ziele Ihrer Behandlung fest.

Sie haben Anspruch auf eine Patientenschulung, wodurch Sie besser über Ihre individuelle Behandlung mitentscheiden können.

Es dürfen nur Ärzte teilnehmen, die sich regelmäßig zum Krankheitsbild weiterbilden. So erhalten Sie immer eine qualifizierte Behandlung.

Wir stellen Ihnen anlassbezogen auf Ihre Behandlungssituation abgestimmte Informationen zur Verfügung.

Welche Verpflichtungen habe ich bei einer Teilnahme?

Mit Ihrer Teilnahme verpflichten Sie sich lediglich, die mit Ihrem Arzt vereinbarten Untersuchungstermine einzuhalten. Unser Behandlungsprogramm sieht einen viertel- oder halbjährlichen Untersuchungsintervall vor.

Mit diesen regelmäßigen Untersuchungen sollen Folgeerkrankungen frühzeitig erkannt werden, um Ihre Lebensqualität zu erhalten und Verschlimmerungen Ihrer Erkrankung zu vermeiden oder mindestens zu mindern.

Welche Ärzte nehmen am Besser leben-Programm teil?

Inzwischen nehmen sehr viele Ärzte an diesem Behandlungsprogramm teil. Grundsätzlich soll Ihre Teilnahme über Ihren Hausarzt erfolgen, aber auch über den Facharzt ist eine Teilnahme möglich. Fragen Sie Ihren behandelnden Arzt. Gerne helfen wir Ihnen auch bei einer Arztsuche, rufen Sie uns an.

Wie kann ich am Besser leben-Programm teilnehmen?

Ihre Teilnahme ist freiwillig und für Sie ohne zusätzliche Kosten. Sie brauchen sich nur an Ihren behandelnden Arzt zu wenden. Er prüft die Teilnahmevoraussetzungen und zusammen unterschreiben Sie die Teilnahmeerklärung, die Ihrem Arzt vorliegt.

Wann endet meine Teilnahme am Besser leben-Programm?

Sie können Ihre Teilnahme jederzeit und fristlos kündigen.
Ihre Teilnahme wird aufgrund gesetzlicher Vorgaben beendet, wenn zwei aufeinander folgende Dokumentationen über Ihre Untersuchungsergebnisse fehlen. Außerdem endet Ihre Teilnahme, wenn Sie innerhalb eines Jahres zweimal nicht an einer ärztlich empfohlenen Patientenschulung teilgenommen haben. Selbstverständlich endet Ihre Teilnahme auch zusammen mit Ihrer beendeten Mitgliedschaft.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an unser Service-Team.