zahnaerztliche-behandlung-gr

Zahnärztliche Behandlung

Unter den zahlreichen Vertragszahnärzten können Sie den Zahnarzt Ihres Vertrauens frei wählen. Unter Vorlage Ihrer Gesundheitskarte haben Sie Anspruch auf zahnärztliche Leistungen wie zum Beispiel Untersuchungen, Füllungen und Röntgenaufnahmen. Die Kosten für diese Behandlungen rechnet der Zahnarzt direkt mit uns ab.

Zahnfüllungen

Liegt bei Ihnen ein Zahndefekt durch eine Karies vor wird es leider Zeit für eine Füllung. Wir unterstützen Sie gern mit einer medizinisch notwendigen Füllung. Die Karies wird von Ihrem Zahnarzt entfernt und mit einem Füllungsmaterial wird der Defekt wieder verschlossen. Diese Leistung rechnet der Zahnarzt direkt mit uns ab.

Was übernehmen wir für medizinisch notwendige Füllungen?

Im Frontzahnbereich (Schneidezähne und Eckzähne) übernehmen wir sogenannte Komposite-Füllungen aus zahnfarbenem Kunststoff.

Im Seitenzahnbereich haben Sie Anspruch auf Amalgamfüllungen.
 

Warum können private Mehrkosten für Füllungen entstehen?

Wenn Sie sich für eine kostenpflichtige Füllung entscheiden, übernehmen wir weiterhin die Kosten für die medizinisch notwendige Kassenleistung, Sie zahlen Mehrkosten für zum Beispiel ein anderes Material oder besondere, aufwendigere Verfahren.

Was sind Inlays?

Inlays sind laborgefertigte Einlagefüllungen. Sie bestehen nicht aus plastischem Material, sondern sind zum Beispiel aus Edelmetall oder Keramik.

Was übernehmen wir bei Inlays?

Bei Inlays (Einlagefüllungen) rechnet Ihre zahnärztliche Praxis die Kosten der vergleichbaren plastischen Füllung über die Gesundheitskarte mit uns ab. Die Mehrkosten werden mit Ihnen privat vereinbart. Wird eine Inlayversorgung als nicht medizinisch notwendige Wunschleistung erbracht, beteiligen wir uns nicht an den Kosten.

Wurzelbehandlung

Eine Wurzelbehandlung wird erforderlich, wenn ein Zahn so erkrankt ist, dass der Zahnnerv im Inneren des Zahnes entzündet oder sogar schon abgestorben ist. Leider merkt man dies oft nicht zu Beginn der Erkrankung. In den meisten Fällen liegt eine tiefe Karies (Zahnfäule) vor. Es gibt aber auch andere Gründe wie ein Unfall oder ein Schlag auf den Zahn. Es kann auch eine Entzündung im Zahnhalteapparat (Zahnfleisch und Knochen) vorliegen. Wichtig ist bei Schmerzanzeichen am Zahn rechtzeitig einen Termin zur Kontrolle zu vereinbaren.

Was zahlen wir bei Wurzelbehandlungen?

Die Wurzelkanalbehandlung ist eine eingeschränkte Kassenleistung. Die Leistung wird übernommen, wenn der Zahn als erhaltungswürdig laut zahnärztlichen Richtlinien eingestuft wird. Außerdem müssen die Wurzelkanäle bis zur Wurzelspitze aufbereitet und gefüllt werden. Die Abrechnung erfolgt über die Gesundheitskarte.

Was ist bei Wurzelkanalbehandlungen der Backenzähne (Molaren) zu beachten?

Eine Abrechnung mit uns ist bei Molaren nur möglich, wenn

  • eine geschlossene Zahnreihe erhalten werden kann,
  • die Behandlung verhindert, dass die Zahnreihe einseitig verkürzt wird oder
  • durch die Behandlung ein schon vorhandener Zahnersatz erhalten werden kann.

Die Details und die bei Ihnen vorliegenden Gründe einer Privatvereinbarung besprechen Sie bitte mit Ihrer zahnärztlichen Praxis.
 

Warum können Mehrkosten für eine Wurzelkanalbehandlung entstehen?

Auch bei einer vertragszahnärztlichen Wurzelkanalbehandlung können mit Ihnen außervertragliche Mehrleistungen, wie zum Beispiel die elektronische Längenbestimmung und elektronisch-chemische Methoden privat vereinbart werden.