onlinezugangsgesetz-hek-gr

Onlinezugangsgesetz

Das Onlinezugangsgesetz (OZG) verpflichtet Bund, Länder und Kommunen bis zum 31.12.2022 ihre Verwaltungsleistungen digital und damit für die Kunden einfacher zu gestalten. Von diesem Onlinezugangsgesetz sind auch wir als Krankenkasse berührt, denn auch wir als Körperschaft des öffentlichen Rechts möchten digitaler werden. Ab 2023 werden diese Funktionen somit für Sie nutzbar sein.  


Was ist das Onlinezugangsgesetz:

Das Gesetz zur Verbesserung des Onlinezugangs zu Verwaltungsleistungen, kurz: Onlinezugangsgesetz, wurde 2020 verabschiedet und sieht vor, dass die Verwaltungsportale von Bund und Ländern zu einem Bundesportal (https://verwaltung.bund.de/) verknüpft werden, um damit den Zugang erheblich zu verbessern und zu vereinfachen.

Mit diesem Portalverbund wird sichergestellt, dass Sie als Nutzerin oder Nutzer einen barriere- und medienbruchfreien Zugang zu über 600 Leistungen von Behörden und Verwaltungen online erhalten. Während Sie also aktuell Leistungen bei unterschiedlichen Behörden beantragen müssen, so können Sie ab 2023 im Bundesportal die unterschiedlichsten Leistungen in jeder Lebenslage zentral beantragen.

Selbstverständlich wird auch hier das Thema Datenschutz beachtet. Krankenkassenleistungen werden aufgrund Ihrer sensiblen und daher besonders schützenswerten Gesundheitsdaten nicht direkt angebunden.  


Welche Leistungen müssen Krankenkassen digital anbieten:

Wir als Krankenkasse möchten ab 2023 über 40 Leistungen für Sie digital anbieten. Diese Leistungen können Sie natürlich weiterhin direkt über uns beantragen, aber dann auch über das Bundesportal.

Diese 40 Leistungen beinhalten zum Beispiel:

- Beantragung einer Mitgliedschaft
- Einreichung eines neuen Lichtbildes
- Anforderung einer neuen Gesundheitskarte
- Ambulante und stationäre Vorsorgeleistungen
- Mutterschaftsgeld
- Zahnersatz
- Kurzzeitpflege
- Vollstationäre Pflege
- Pflegehilfsmittel

Dies ist natürlich nur ein kleiner Teil all der Leistungen, die wir für Sie ab 2023 digital anbieten.


Ab wann kann ich die Leistungen vollumfänglich digital nutzen und was bereits jetzt?

Das OZG sieht vor, dass alle Leistungen ab 2023 digital zur Verfügung stehen und über das Bundesportal ansteuerbar sind. Eine sichere Nutzung und Identifizierung ist zu gewährleisten, sodass die Umsetzung noch einige Zeit in Anspruch nimmt.

Aber auch schon heute bieten wir Ihnen einen umfangreichen Servicebereich in unserer HEK Service-App - unserem modernen Kundenzentrum - an.

Mit unserer Service-App haben Sie jederzeit und an jedem Ort die Möglichkeit, über Ihr Smartphone Kontakt mit uns aufzunehmen, Unterlagen auszutauschen und Informationen zu erhalten.

Die HEK Service-App bieten wir Ihnen in den Versionen basic und smart an.