smarthealth - Leistungen der Gesundheitsakte

smarthealth - Leistungen Ihrer persönlichen Gesundheitsakte

Mit smarthealth bieten wir Ihnen seit Oktober 2019 in unserer HEK Service-App eine digitale Übersicht Ihrer Gesundheitsdaten an.

Die smarthealth Anwendung beinhaltet zwei Bereiche: die seit dem 01.01.2021 durch den Gesetzgeber verpflichtende elektronische Patientenakte und die zusätzlichen individuellen HEK-Services:

Die elektronische Patientenakte

Mit der ePA können Sie sich digital mit Ihren Leistungserbringern, wie zum Beispiel dem Hausarzt oder der Lieblingsapotheke, vernetzen. In diesem Bereich können Sie Unterlagen mit Ihren Leistungserbringern teilen oder auch bei ihnen direkt einfordern. Sie haben in der ePA immer die absolute Kontrolle darüber, wer über welchen Zeitraum Einsicht in Ihre Akte erhält. Mit der ePA können Sie souverän und eigenverantwortlich mit Ihren Gesundheitsdaten umgehen.

Hinweis:

Die Einführung der elektronischen Patientenakte (ePA) startet ab dem 1. Januar mit einer Testphase in ausgewählten Praxen. Diese dient der Überprüfung und Sicherstellung der Leistungsfähigkeit der ePA vor einer bundesweiten Nutzbarkeit in allen Arztpraxen und Krankenhäusern. Nach erfolgreicher Testphase wird der Nutzerkreis permanent erweitert bis zu einer flächendeckenden Vernetzung.

Individuelle HEK-Services

Die individuellen Services der HEK, die über die gesetzliche Anwendung der ePA hinausgehen, finden Sie ebenfalls im Bereich smarthealth. Aktuell können Sie in diesem Bereich zum Beispiel eine Übersicht Ihrer Arzt- und Zahnarztdaten, Ihre Arbeitsunfähigkeitszeiten und Medikamentendaten bei uns einfordern. Diese stehen Ihnen nach Anforderung innerhalb weniger Minuten in smarthealth zur Verfügung. Mit zukünftigen Updates werden wir den Service für Sie erweitern und neue Features einführen.

 

Funktionen der Gesundheitsakte

Arztbesuche
  • Auflistung aller vergangenen und bevorstehenden Arzttermine
  • Detaillierte Informationen, wie Behandlung, Diagnose und Kosten
  • Einträge zur Zahngesundheit

Neben der Datenanforderung über die HEK, können auch Gesundheitsdaten des Kunden direkt vom Arzt übertragen werden. Dies ist durch den Service KV-Connect möglich. Dabei werden elektronische Dokumente in die persönliche Gesundheitsakte des Kunden übermittelt.

KV-Connect ist ein etablierter Dienst der KV Telematik (Verknüpfung von Kommunikation und IT) und Leistungserbringer wie Ärzte, Psychotherapeuten sowie Krankenhäuser nutzen die Schnittstelle seit Jahren für den sicheren Datenaustausch.

Die Funktion ist bei knapp 12.000 Arztinformationssystemen (AIS) etabliert. Über die KV-Connect-Schnittstelle für Mobilendgeräte können Ärzte Dokumente, zum Beispiel Arztbriefe, sicher an Versicherte übermitteln. Voraussetzung hierfür ist die Nutzung der elektronischen Patientenakte (ePA) der HEK-Versicherten.

Ärzte
  • Anzeige einer Arztliste, die der Kunde aufgesucht hat.

smarthealth bietet Ihnen die Funktion, eine persönliche Arztliste zu generieren. Hierbei wird eine Liste aus übertragenen Abrechnungsdaten generiert, die folgende Informationen zu bereits besuchten Ärzten enthält: Titel, Arztname, Fachrichtung und Adresse.

Medikamente
  • Liste aller verschriebenen und selbst eingetragenen Medikamente.

Die persönliche Gesundheitsakte smarthealth bietet zusätzlich die Funktion auf Ihre Smartphone-Kamera zuzugreifen und darüber den Datamatrix-Code eines Medikationsplans zu scannen. Durch den Scan werden die Informationen des Plans in der Übersicht angezeigt. Bei Bedarf kann der Medikationsplan wieder gelöscht werden.

Impfungen
  • Übersicht der empfohlenen und bereits verabreichten Impfungen.

smarthealth bietet Ihnen die Funktion, Impfdaten zu erfassen. Impfdaten, die in den von der HEK angeforderten Abrechnungsdaten enthalten sind, werden Ihnen zusätzlich angezeigt.
Der Impfstatus liefert eine individuelle Übersicht zum persönlichen Impfschutz. Dafür werden alle in der elektronischen Gesundheitsakte vorhandenen Impfdaten mit den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) abgeglichen. Zusätzlich werden dafür Geburtsdatum und Geschlecht benötigt.

Vorsorge
  • Übersicht der empfohlenen und bereits wahrgenommenen Vorsorgemaßnahmen.

In der persönlichen Gesundheitsakte smarthealth besteht die Möglichkeit, Vorsorgetermine einzutragen, zu bearbeiten und zu löschen. Vorsorgeuntersuchungen, die im Rahmen der von der HEK angeforderten Abrechnungsdaten übermittelt wurden, können in der persönlichen Akte angezeigt werden.
Des Weiteren können Vorsorgeempfehlungen der HEK angezeigt werden. Diese Empfehlungen enthalten folgende Informationen: Art der Empfehlung / Träger, Rhythmus (zum Beispiel jährlich) und Erläuterungen. Die Empfehlungen werden in der persönlichen Gesundheitsakte auf Basis des Geschlechts und des Geburtsdatums generiert.

Dokumente
  • Sammlung sämtlicher selbst hochgeladener Dokumente.

Die persönliche Gesundheitsakte smarthealth bietet Ihnen zusätzlich die Option, Dokumente manuell als PDF zu importieren.

Sicherheit hat oberste Priorität

Einen Zugang zu smarthealth erhalten unsere Kunden nach digitaler Identifizierung ausschließlich über die HEK Service-App. Diese ist mit einer Zwei-Faktor-Authentifizierung gegen missbräuchlichen Zugriff geschützt.
smarthealth ist mit den jeweils aktuellsten Verschlüsselungsmethoden gesichert. Die Daten werden inhaltsverschlüsselt (End-to-End) auf Servern gespeichert, die in Deutschland stehen und damit unter das deutsche Datenschutzrecht fallen.

Nur unsere Kunden selbst können ihre eigenen Daten lesen. Weder die HEK noch die IBM oder die behandelnden Ärzte können die Daten einsehen. Die Entschlüsselung der Daten erfolgt erst auf dem Smartphone und nur der Kunde bestimmt, mit wem er, wie lange welche Informationen teilt.

Download der HEK Service-App

Die HEK Service-App - unser modernstes Kundenzentrum - finden Sie auch im App Store. Hier finden Sie mehr Informationen über die Vorteile der HEK Service-App.

Das Ziel von smarthealth ist, Ihnen einen transparenten Überblick über Ihre Gesundheitsdaten zu ermöglichen, sodass Sie diese so managen können, wie Sie es wünschen. In smarthealth können Gesundheitsdaten angezeigt, verwaltet & durch die ePA mit Leistungserbringern ausgetauscht werden.