Vollnarkose bei Weisheitszahnentfernung

Vollnarkose bei Weisheitszahnentfernung

Die meisten Kieferorthopäden empfehlen nach einer erfolgreich abgeschlossenen KFO-Behandlung die Extraktion der Weisheitszähne, um nachträgliche Verschiebungen der Zähne zu vermeiden.

Die chirurgische Entfernung der Weisheitszähne erfolgt überwiegend unter Vollnarkose. Die Abrechnung für die Entfernung der Weisheitszähne erfolgt zu 100 Prozent über die HEK-Versichertenkarte. Die Kosten für die Vollnarkose werden allerdings privat berechnet.

NEU: Exklusive HEK-Zusatzleistung

  • An den Kosten für die Vollnarkose, in Verbindung mit der Entfernung der Weisheitszähne, beteiligt sich die HEK.
  • Erstattung der Kosten in Höhe von 70 %, maximal 100 Euro jährlich

Sie können die Rechnung mit Angabe Ihrer Bankverbindung einfach und schnell mit der HEK Service-App an uns senden.