Qualitätsoffensive Herz

Wir haben mit der Deutschen Gesundheitsdienste GmbH (DEGEDI) in Nordrhein-Westfalen eine Vereinbarung getroffen, um Ihnen die modernsten Verfahren zur Untersuchung und Behandlung von koronaren Herzerkrankungen anzubieten.

Die Versorgung hat das Ziel, eine koronare Herzerkrankung primär anhand nicht invasiver Maßnahmen mit hoher Sicherheit auszuschließen beziehungsweise festzustellen und umfasst zwei mögliche Angebote. Zum einen die Untersuchung des Herzens mit einem speziellen hochauflösenden 4D-Volumen-Computertomografen (CT) oder Kardio-Magnetresonanztomografen (MRT) und zum anderen ein Zweitmeinungsverfahren bei Überweisung zur diagnostischen Linksherzkatheteruntersuchung.

Wissenswertes zur Behandlung

• Sie erhalten im Regelfall innerhalb von zwei Wochen einen Termin. In dringenden Fällen innerhalb von zwei Tagen
• Geringere Strahlenbelastung als beim herkömmlichen CT oder einem Herzkatheter
• Ausführliche Aufklärung und individuelle Betreuung
• Interdisziplinäre Zusammenarbeit der Ärzte

Details zur Behandlung

Mit einer MRT des Herzens lassen sich die Anatomie des Herzens, die großen Gefäße, die Funktionen der Herzkammern sowie Schäden des Herzmuskels detailliert und ohne Strahlenbelastung untersuchen. Die Untersuchung dauert in der Regel zwischen 30 und 45 Minuten.
In bestimmten Fällen kann die Durchführung einer Volumen-CT des Herzens sinnvoller sein. Sie stellt das Herz dreidimensional dar und dient der Beurteilung der Herzkranzgefäße. Eine Untersuchung dauert rund 15 Minuten.

Bei Verdacht auf eine koronare Herzkrankheit entscheiden Sie gemeinsam mit einem am Vertrag teilnehmendem Kardiologen der DEGEDI, welches Diagnostikverfahren für Sie am besten geeignet ist. Bei Bedarf wird ein Termin zum CT und/oder MRT veranlasst.

Wenn bei Ihnen bereits sämtliche Diagnostik durchgeführt wurde und im nächsten Schritt eine Linksherzkatheteruntersuchung erfolgen soll, dann können Sie sich bei den Kardiologen der DEGEDI eine Zweitmeinung einholen. Diese prüfen auf Grundlage der vorliegenden medizinischen Befunde innerhalb von einer Woche, ob als Alternative zur Katheteruntersuchung eine 4D-Volumen-CT oder Kardio-MRT durchgeführt werden kann. Bei der anschließenden Rücksprache erhalten Sie Auskunft über Ihre Befunde und vereinbaren bei Bedarf einen Termin zur radiologischen Untersuchung.
In den meisten Fällen können beide Methoden die konventionelle Herzkatheteruntersuchung ersetzen. Sollten die Untersuchungsergebnisse jedoch eine anschließende Herzkatheteruntersuchung erforderlich machen, profitieren Sie von den koordinierten Abläufen der Behandlungspfade.

Voraussetzung

  • Das Angebot ist für Ihre Erkrankung geeignet
  • Sie sind bei der HEK gesetzlich versichert

So nehmen Sie teil

Sie vereinbaren einen Termin mit einem der am Vertrag teilnehmenden Ärzte.
In einem Erstgespräch erhalten Sie die „Teilnahmeerklärung zur Besonderen Versorgung“, die Sie unterschrieben an den Arzt zurückgeben.  

Informationen zum Vertragspartner

Deutsche Gesundheitsdienste (DEGEDI)

Universitätsstraße 142
44799 Bochum

www.degedi.de/


Fragen zum Angebot


Sie haben Fragen zur Qualitätsoffensive Herz, dann berät Sie das Team Direkt gern unter der Telefonnummer: 0800 0 213 213 (gebührenfrei innerhalb Deutschlands).