Programm für Koronare Herzkrankheit

Besser-leben-Programme

Krankheitsbild Koronare Herzkrankheit

Unter Koronarer Herzkrankheit (KHK) versteht man eine Erkrankung des Herzens, bei der die Herzkranzgefäße durch Verkalkung (Arteriosklerose) verengt sind. Es kommt zu einer Mangeldurchblutung des Herzens. Die Folge ist eine unzureichende Versorgung der Herzmuskulatur mit Sauerstoff und Nährstoffen. Dies führt zu einer Senkung der Belastbarkeit des Organismus. Bei körperlicher Anstrengung kommt es zu Herzschmerzen und Atemnot. Im weiteren Krankheitsverlauf treten diese Beschwerden auch im Ruhezustand auf.

Kommt es zu einem kompletten Verschluss eines Herzkranzgefäßes, erhält die Herzmuskulatur schlagartig keinen Sauerstoff mehr und die Herzmuskelzellen sterben ab. Es kommt zum Herzinfarkt, einer lebensbedrohlichen Folge der KHK.

Das wichtigste Krankheitszeichen der Koronaren Herzkrankheit ist ein Engegefühl oder Schmerzen in der Brust, auch Angina Pectoris genannt. Hierbei handelt es sich um unterschiedlich starke Schmerzen in der Herzgegend, insbesondere hinter dem Brustbein. Der Schmerz kann ausstrahlen, häufig in den linken Arm, den Rücken oder den Bauch.

Eine KHK kann über Jahre mit gleichbleibenden Krankheitszeichen bestehen bleiben. Das häufigste spürbare Zeichen ist der Brustschmerz. Schreitet die Erkrankung jedoch weiter fort, können Folgen wie Herzrhythmusstörungen oder Herzschwäche (Herzinsuffizienz) hinzukommen.

Krankheitsbild Herzinsuffizienz

Eine Herzinsuffizienz liegt vor, wenn eine ausreichende Sauerstoffversorgung der Organe durch eine mangelnde Pumpfunktion des Herzens nicht mehr gewährleistet ist. In der Folge droht ein Kreislaufversagen.

In den Industrieländern gehört die KHK zu den häufigsten Todesursachen. Aufgrund verbesserter Behandlungsmethoden und vorbeugender Maßnahmen werden schwerwiegende Folgen der KHK immer seltener. Viele Risikofaktoren, die eine KHK begünstigen, sind beeinflussbar. Dazu gehören in erster Linie das Rauchen, die Ernährungsweise, Diabetes mellitus oder der Bewegungsmangel. Mit dem HEK-Besser leben-Programm für Koronare Herzkrankheit möchten wir Sie unterstützen.

Qualitätssicherungsmaßnahmen

Welche Maßnahmen zur Qualitätssicherung die HEK gemäß der Anforderungen der DMP-Richtlinien durchführt, können Sie dem beigefügten Bericht entnehmen.

Außerdem fügen wir den Evaluationsbericht von 2018 bei.

 

Zurück zur Übersicht von Besser leben-Programme(DMP).