Brustkrebsfrüherkennung

Brustkrebsfrüherkennung

Für Frauen zwischen 50 und 69 Jahren gibt es eine spezielle Untersuchung: Das sogenannte "Mammographie-Screening" zur Früherkennung von Brustkrebs. Frauen dieser Altersgruppe haben alle zwei Jahre Anspruch auf eine Röntgenuntersuchung der Brust in eigens hierfür eingerichteten Untersuchungszentren und werden zur Teilnahme persönlich eingeladen.

Brustkrebs rechtzeitig erkennen

Brustkrebs ist die häufigste Krebserkrankung bei Frauen. Wird er jedoch rechtzeitig erkannt, ist er heute meist heilbar. Bei der HEK erhalten daher ab sofort auch Frauen, die noch jünger als 50 Jahre sind, einen Zuschuss für Mammografie-Untersuchungen und den sogenannten „Sono-Check“ zur Früherkennung von Brustkrebs bei vorliegenden Risikofaktoren wie beispielsweise bei positiver Familienanamnese (Brust- und/oder Eierstockkrebs der Mutter, Schwester, Großmutter).

HEK-Leistung

100 % der Vertragssätze