Einführung des BGM

Vorgehensweise

  • 2008 wurde zunächst ein Steuerkreis „BGM“ gebildet. Teilnehmer: Personalabteilung, Leistungsabteilung, Personalrat, Sicherheitsbeauftragter, Betriebssportgemeinschaft, Betriebsärztin, Ernährungsberaterin und ein BGM-Experte der Firma MediExpert.
  • Danach wurde die Art und Häufigkeit der Krankheitstage der letzten drei Jahre analysiert und eine gesundheitsspezifische Mitarbeiterbefragung durchgeführt.
  • Die anonym erhobenen Daten und Befragungsergebnisse bildeten die Basis für die anschließenden Maßnahmen:

    • Einstellung eines Fitness-Trainers/Masseurs und Engagement von Honorar-Trainern
    • Einrichtung von Gymnastikräumen Durchführung von Kursen: Yoga, Pilates, Rückentraining, Hantel-Training, Spinning und Tanzen in den Räumlichkeiten der HEK
    • Durchführung von Seminaren zu folgenden Themen: Rauchen, Stress und Ernährung (u.a. Weight Watchers)
    • Weitere Angebote: Grippeschutz-Impfungen, Augenuntersuchungen, Aktionstage (Gesundheits-Check, Blutspenden), Überprüfung der Ergonomie am Arbeitsplatz und Massagen

Ergebnis

Immer mehr Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nehmen am BGM teil. Die Zahl der Krankheitstage ist bei der HEK kontinuierlich gesunken.

Ansprechpartner

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Gern stehen wir Ihnen für Gespräche zur Verfügung.

Unser Team-Direkt nennt Ihnen gern einen persönlichen Ansprechpartner vor Ort:

0800 0 001291 (kostenfrei)