Beitrag für Auszubildende

Beitrag für Auszubildende

Mit der Ausbildung beginnt ein neuer Lebensabschnitt. Das gilt auch für die Krankenversicherung. Denn mit Ihrem Start ins Berufsleben endet die Familienversicherung über Ihre Eltern. Das heißt: Sie brauchen eine eigene Krankenversicherung.

Auszubildende haben das Recht, sich ihre Krankenkasse selber auszusuchen. Wenn Sie von Anfang an von den Vorteilen der Business-K(l)asse profitieren wollen, entscheiden Sie sich für die HEK. Bitte denken Sie daran: Nach Beginn der Ausbildung haben Sie bis zu 14 Tage Zeit, Ihre HEK-Mitgliedschaft zu beantragen.

Mehr Leistungen für weniger Geld

Bei der HEK zahlen Sie für überdurchschnittliche Leistungen nur einen attraktiven Beitragssatz. Denn der beträgt in der Business-K(l)asse 15,6 Prozent der monatlichen Ausbildungsvergütung. 7,3 Prozent übernimmt der Arbeitgeber. Für Auszubildende, deren Vergütung nicht mehr als 325 Euro im Monat beträgt, zahlt der Arbeitgeber den gesamten Beitrag.

Der Arbeitgeber berechnet in jedem Fall auch die Höhe des Beitrages und überweist ihn direkt an die HEK.

Noch Fragen?

Das Team Direkt hilft Ihnen gern weiter.