Kostenlose App der HEK:

Gegen welche Beschwerden natürliche Hausmittel helfen können

HEK-Hausmittel-App

Sie sind ein Geschenk der Natur: Hausmittel können helfen, Krankheiten und Beschwerden zu lindern. Viele wirken bereits seit Jahrhunderten und haben sich schon bei unseren Vorfahren bewährt. Als Hausmittel dienen vor allem Kräuter, andere Pflanzen und auch Nahrungsmittel wie Honig, Obst und Gemüse sowie natürliche Anwendungen. Sie alle helfen sanft und wirken wohltuend: Ringelblumen-Salbe bei Ausschlag oder Prellungen, Weißkohl-Kompressen gegen schmerzende Gelenke oder der Saft aus rohen Kartoffeln bei lästigem Sodbrennen. Da muss man nicht immer gleich zu Tabletten greifen.

Die kostenlose Hausmittel-App der HEK für Android Smartphones und iPhones sagt Ihnen, bei welchen Beschwerden Ihnen welches natürliche Mittel helfen kann - von Akne bis Zahnfleischbluten. Die App stellt mehr als 100 besonders bewährte Hausmittel vor und erklärt genau, wie diese richtig zubereitet und eingenommen beziehungsweise angewendet werden.

Die Hausmittel, die zu den verschiedenen Beschwerden genannt werden, haben sich als besonders hilfreich erwiesen. Sie können auch die Behandlung durch einen Arzt ergänzen und die Wirksamkeit der Therapie erhöhen. Bei länger andauernden Beschwerden, starken Schmerzen und hohem Fieber sollte in jedem Fall ein Arzt konsultiert werden.

Die Hausmittel-App der HEK können Sie hier kostenlos herunterladen:

App Store (iPhone)
Google play (Android)

Auf einen Blick

Kontakt

So erreichen Sie die HEK

0800 0213213 (kostenfrei)
E-Mail-Kontakt, Kundenzentren
Rückrufservice, Postanschrift

Mitglied werden

Jetzt HEK-Mitglied werden

Hier checken Sie in der
Business-K(l)asse ein

Vertriebspartnerportal

Für HEK-Vertriebspartner

Das HEK-Vertriebspartner-Portal,
für Partner der Business-K(l)asse

Newsletter

Damit Sie nichts verpassen

Der HEK-Newsletter hält Sie
immer auf dem Laufenden

Downloads

Alles zum Downloaden

Formulare, Merkblätter, Anträge
und Broschüren zum Downloaden

Kritik

Lob und Tadel

Ihre Kritik und Anregungen
machen die HEK noch besser